ad lucem | Haus Blumenhof Thalwil

Rückbau und Neubau Verwaltungsgebäude

Die Gemeinde Thalwil plant für die im Jahre 1898 erbaute Liegenschaft Blumenhof einen Ersatzneubau. Das neue Verwaltungsgebäude hat die denkmalpflegerischen Aspekte des Ensembles zu erfüllen. Zudem soll der Aussenraum, insbesondere der durch die drei Hochbauten eingefasste Platz, gestärkt und aufgewertet werden. Durch den Ersatzneubau des Verwaltungsgebäudes und der städtebaulichen Neuordnung des Haus Blumenhof im Zusammenhang mit dem Ensemble bietet sich die Chance einer neuen räumlichen Komposition der Baukörper an. Der fünfgeschossige Neubau setzt einen Akzent, er schliesst gegen Norden das schutzwürdige Ortsbild ab und ist gleichzeitig vom Zentrum kommend die neue Adresse. Er funktioniert, wie ein aus allen Richtungen sichtbarer «Eckturm». Die durch den Neubau gewonnene Fläche dient als Eingangsvorplatz vom Neubau und schafft so die nötige Distanz zum bestehenden Gemeindehaus. Das Raumkonzept soll durch die Flexibilität der Räume gewährleistet werden. Die markante Erschliessungsfigur steht im Zentrum des Gebäudes. Die «windmühlenartige» Treppenanlage ist grosszügig und öffnet sich in jedem Geschoss über eine überhohe Wartehalle, jeweils in eine andere Himmelsrichtung.

Projektname ad lucem Neubau Haus Blumenhof
Zeitraum 2020
Auftrag 2. Rang Generalplanersubmission
Programm Neubau Verwaltungsgebäude
Standort Alte Landstrasse 110, Thalwil
Bauherrschaft Gemeinde Thalwil
Leistungen Wettbewerb
Status abgeschlossen

Die horizontale Gliederung von Sockel, Mittelbau und Kranz macht die Geschossigkeit ablesbar.