Wohnhaus in Rüschlikon

Individuelle Wohnungen mit Sicht auf den Zürichsee

In Rüschlikon entstand ein Wohnhaus mit zeitgemässen, attraktiven Wohnungen für Alleinstehende, Familien und älteren Personen, welche einen hohen Ausbaustandard aufweisen. Die Wohnungsgrundrisse zeichnen sich durch einen hohen Wohnwert und eine grosse Flexibilität bezüglich Möblierbarkeit aus.

Wie im Schnitt ist das Gebäude auch im Grundriss gestaffelt, sodass jede Wohnung, unterstützt durch die vorgelagerten Erker und Loggien, an der Qualität der Fernsicht teilhaben kann. Jede der 13 Wohnungen erhält durch ihre Ausrichtung einen eigenen Charakter. Ein Strauchfilter mit einheimischen Pflanzen generiert einen Sichtschutz von der Bodengasse her, ohne das Gebäude abzuschotten. Nach intensiver Auseinandersetzung mit der Gebäudeanzahl und -form entschieden wir uns für ein Gebäude im Splitlevel, mit welchem wir eine hohe Dichte an Wohnungen erreichen konnten.

Dank dem Treppenhaus an der Schnittstelle der Niveaudifferenz sind auf jedem Podest 2 Wohnungen erschlossen, wodurch trotz des effizienten 4-Spänners Privatsphäre und Individualität gewahrt bleiben. Das kompakte Gebäude erweist sich in Bezug auf das Verhältnis von Gebäudevolumen zu Fassadenflächen im Gegensatz zu zwei freistehenden Gebäuden als sehr wirtschaftlich. Dies wirkt sich positiv auf den Ressourcenverbrauch und somit auf die Betriebskosten und Nachhaltigkeit aus.

Projektname Mehrfamilienhaus Bodengasse, Rüschlikon
Zeitraum 2014–2016
Auftrag 1. Rang Studienauftrag
Programm Neubau mit 13 Mietwohnungen
Standort Bodengasse 2, Rüschlikon
Bauherrschaft Cedrus Immobilien, Meilen
Leistungen Entwurf, Ausführungsplanung, Bauleitung
Status ausgeführt
Kubatur 6’800 m3
Baukosten 6.3 Mio.
Architektur Max Charles Schneble mit Supaarch, Kilchberg

Für die Gliederung der Fassaden wurde zwei verschiedene Putzstrukturen verwendet. Licht und Schatten unterstützen der Effekt.